Dienstag, Juni 21, 2016 / Eingestellt von peter / Kommentare (0)

JUNE 21, 2016

KANSAS ANNOUNCES FIRST NEW ALBUM IN SIXTEEN YEARS

ks logo
ANNOUNCES FIRST NEW ALBUM IN SIXTEEN YEARS
THE PRELUDE IMPLICIT
TO BE RELEASED SEPTEMBER 23
 ks 
TO TOUR IN CELEBRATION OF
THE 40TH ANNIVERSARY OF BREAKTHROUGH ALBUM LEFTOVERTURE
SEXTUPLE PLATINUM ALBUM TO BE PERFORMED
IN ITS ENTIRETY

JUNE 21st, 2016 – KANSAS, America’s legendary progressive rock band, will release their intensely anticipated new studio album “The Prelude Implicit” on September 23, 2016. The album is the first new release in 16 years for the band that has sold more than 30 million albums worldwide, and is famous for classic hits such as ‘Carry On Wayward Son’ and ‘Dust In the Wind,’ to progressive epics like ‘Song for America’ and ‘Miracles Out of Nowhere.’

The Prelude Implicit” features 10 all new tracks written by the band and co-produced by Zak Rizvi, Phil Ehart, and Richard Williams. KANSAS’s signature sound is evident throughout the album. It showcases Ronnie Platt’s soaring lead vocals, David Ragsdale’s blistering violin, Williams and Rizvi’s rocking guitar riffs, the unmistakable sound of David Manion’s B3 organ and keyboards, Ehart’s thundering drums, and Billy Greer’s driving bass and vocals.

KANSAS returned to the studio in January 2016 after signing with Inside Out Music. Says Inside Out founder and president Thomas Waber, “KANSAS is the biggest and most important Prog band to come out of the United States. I grew up listening to them, and their music is part of my DNA. ‘The Prelude Implicit’ undoubtedly adds to their already impressive musical legacy. I can’t stop listening to it, and we are proud to be releasing the album.”


The result of the time in the studio was even more than the band imagined. “This is definitely a KANSAS album,” remarks original guitarist Richard Williams. “Whether it is the trademark Prog epic like ‘The Voyage of Eight Eighteen,’ biting rocker such as ‘Rhythm in the Spirit,’ or mindful ballad like ‘The Unsung Heroes,’ there is something on this album for every kind of KANSAS fan. After years of pent-up creativity, the entire band is very proud of ‘The Prelude Implicit.’”

Lead Vocalist Ronnie Platt adds, “Recording ‘The Prelude Implicit’ was an incredible experience, and I couldn’t be happier with the results. It is my hope that, knowing the intense listeners that KANSAS fans are, the continuity yet diversity of this album will be pleasing to them.”

The album title, The Prelude Implicit means, “Without a doubt, this is a new musical beginning,” explains Ehart. Tattoo artist, Denise de la Cerda, did the oil painting of the front and back cover. “It shows a Phoenix flying from the past into the future.”

The Prelude Implicit” will be released September 23, 2016, on Inside Out Music and is distributed by RED. The album will be available on CD, Double 180 Gram Vinyl, and digitally on iTunes and Google Play. Pre-order opportunities will be available starting later this summer at KansasBand.com and Amazon.com.

The Prelude Implicit Track Listing:
1.) With This Heart
2.) Visibility Zero
3.) The Unsung Heroes
4.) Rhythm in the Spirit
5.) Refugee
6.) The Voyage of Eight Eighteen
7.) Camouflage
8.) Summer
9.) Crowded Isolation
10.) Section 60

KANSAS will be debuting songs off “The Prelude Implicit” this fall, live in concert, as part of their Leftoverture 40th Anniversary Tour. More information on the tour, including tour dates, can be found atwww.kansasband.com

For more information on KANSAS, The Prelude Implicit, and the Leftoverture 40th Anniversary Tour, please visit:

Labels: ,
Montag, Juni 20, 2016 / Eingestellt von peter / Kommentare (0)





Soundtrack of Odd Thomas. One of Anton`s Movies



Labels: ,

Wishbone Ash Album...my Review

Dienstag, Juni 14, 2016 / Eingestellt von peter / Kommentare (0)


Wishbone Ash - Blue Horizon/2014

Nach dem grandiosen Vorgänger Elegant Stealth aus dem Jahre 2011 war ich sehr gespannt auf das Nachfolge Werk der Band. Die Messlatte liegt sehr hoch. Ich hab mir nun Blue Horizon mehrmals angehört. Die Platte ist ein würdiger Nachfolger. Wieder überzeugt Wishbone Ash mit typischem Twin Gitarren Sound der Extraklasse. Was Andy Powell hier mit seinen Mannen abliefert ist sehr gut.
Das Album lebt von seiner Lässigkeit der Atmosphäre.
Los geht es mit dem ersten Titel Take me back der auch das diesjährige Tour Motto der Band ist. Verhalten wohl dosierte melodische Gitarren, mit Unterstützung der Violine von Pat McManus und mit typischen Andy Powell Gesang. Gelungener Einstieg in die Platte. Gleich Blues lastig weiter, wie der Titel Deep Blues ja auch schon sagt verheimlichen Wishbone Ash nie Ihre Wurzeln zum Blues. Strange how things come back und Being One, leicht sperrige achtziger Jahre und gerade deswegen sehr interessant.
Muddy Manninen
Mit Way down south geht es dann sehr relaxt weiter. Schon fast ein wenig Westcoast Sound feeling. Und wieder tolle Gitarren Solos. Überhaupt klingen alle Titel unglaublich entspannt. In einer Zeit mit überladenen Sounds und überdrehten Produktionen, sind die Songs auf Blue Horizon wohltuendes Balsam für die nach der Art von Musik suchende Seele. Lehnte sich Elegent Stealth noch an die Zeit um No smoke without Fire an, liegt Blue Horizon mit seinen 10 Titeln doch schon einiges weiter in der Zeit zurück. Crabtree und Skeat überzeugen als zuverlässige  Rhythmus Sektion.
                 Joe Crabtree                                   Bob Skeat
Tally Ho! mit wunderbaren harmonischen Gitarren. So soll`s klingen. Und tut es auch. Ich liebe diese Gitarren von Powell und Manninen bei Minute 2:00 :-) Mary Jane dann swingend dem Blues gewidmet und American Century das rockigste Stück auf der Platte, wie ich meine. Diese typischen Harmonie Versätze. Im Refrain zusätzlich dann noch eine weibliche Stimme. Vielleicht ist das Album für einige zu "seicht" und nicht geradlinig genug. Zugegeben Elegant Stealth hatte schon eine Spur mehr Druck. Aber dafür weniger diese gelassene Relaxtheit sich nichts mehr beweisen zu müssen. 
Andy Powell
Der balladeske Titelsong Blue Horizon überrascht mit Tempowechseln und ist wiederum ein Highlight der Platte. Letztes Stück dann All there is to say erinnert auch hier wieder an alte Zeiten.Throw down the sword kommt mir da in den Sinn. Wishbone Ash 2014 erinnert sehr an die vergangene Zeit. Jedoch hat die Band es raus, sich niemals peinlich zu kopieren. Immer frisch und mit genügend Respekt vor der Vergangenheit. Wie mit Elegant Stealth, schaffen es die Mannen um Andy Powell wiederum ein Album zu veröffentlichen das mit zu dem besten gehört. Auch die Produktion der Platte ist überaus gelungen. Warm und sehr differenziert mit viel Liebe zum Detail. Die Band ist angekommen. Keine Aufdringlichkeiten in der Suche nach neuem und doch so kreativ Ihre Hörer zu fesseln. Höchste Punktzahl für Blue Horizon. Und jetzt hör ich mir das ganze gleich nochmal an :-) Sauber !!!! Congratulation to an amazing Album !!

Labels:
Sonntag, Juni 05, 2016 / Eingestellt von peter / Kommentare (0)

Bon Jovi - Keep the Faith(1992) Nach vier Jahren kreativer Pause erschufen die Jungs aus New Jersey ihr bestes Album, wie ich finde. Es sollte ja ursprünglich „Believe" heißen, wurde aber in letzter Sekunde umbenannt. Der Titel „Keep The Faith" könnte jedoch gar nicht besser passen. Jedes Lied der CD ist genial. Hier zeigen Bon Jovi wieder eine Mischung aus knackigen Rock-Songs und einfühlsamen Balladen. Es sind aber auch Songs enthalten, die ich von Bon Jovi so noch nicht gehört habe, z.B. „Save A Prayer" oder „Fear". Das absolute Highlight ist das zehnminüte Rock-Epos „Dry Country", wo auch Richie Sambora seine Klasse als Gitarrist wieder unter Beweis stellt.Auch Jon zeigt wiederum,daß seine Stimme unter die Haut geht. Das wird bei den Balladen wie „Bed Of Roses" oder „I Want You" erst so richtig verdeutlicht. Die Songs „I Believe", „Keep The Faith" und „I'll Sleep When I'm Dead" bilden ein fullminantes Start-Trio. Jedoch hat sich Bon Jovi im Vergleich zu den vier vergangen CDs etwas verändert. Aber sie wurden nicht schlechter. Ganz im Gegenteil. Das Album klingt etwas erwachsener und reifer und wurde nicht schon deshalb zu einem Megaseller und einem Meilenstein der Rockmusik. KEEP THE FAITH!!!! Wertung:******(6)

Gesang, Gitarre -Jon Bon Jovi
Gitarre -Richie Sambora
Bass -Alec John Such
Schlagzeug -Tico Torres
Keyboard -David Bryan


01. I Believe
  02. Keep The Faith
03. I'll Sleep When I'm Dead
04. In These Arms
05. Bed Of Roses
06. If I was Your Mother
07. Dry County
08. Woman In Love
09. Fear
10. I Want You
11. Blame It On The Love Of Rock and Roll
12. Little Bit Of Soul

Labels: ,