Sonntag, Februar 15, 2009 / Eingestellt von peter /

Toto - Seventh One (1988). Nach dem bereits ungeheuer starken Vorgängeralbum "Fahrenheit" von 1986 ist "The Seventh One" anno 1988 das zweite und auch schon wieder letzte Album mit Joseph Williams am Mikrofon. Indem dessen einzigartig klare und energievolle Stimme mit noch mehr Power rüber kommt als beim Vorgängeralbum und die Songs allgemein rockiger ausgefallen sind, kann "The Seventh One" noch mal eine Schippe drauf legen und ist eines der ganz großen Toto-Alben. Zudem wirkt die Scheibe etwas zeitloser als "Fahrenheit", dem doch noch wesentlich stärker ein 80er-Jahre-Sound anhaftet.
Nach dem umwerfenden Groove des recht glatt geschliffenen Openers PAMELA folgt mit YOU GOT ME der einzige Song, der so richtig nach 80ies klingt. Es folgt die von Steve "Luke" Lukather gesungene, magische Ballade ANNA und die umwerfende Powernummer STOP LOVING YOU mit ihrem wunderbaren, euphorischen und unendlich ausdrucksstarken Chorus. Das außergewöhnliche MUSHANGA geht durch seinen wunderbaren Groove so richtig unter die Haut. Es folgen drei rockigere Stücke mit STAY AWAY, STRAIGHT FOR THE HEART und ONLY THE CHILDREN - gitarrenlastig und mit genau der richtigen Portion Keyboards, welche den Songs mit viel Feeling den notwendigen Feinschliff verpassen. Dem nachdenklichen A THOUSAND YEARS mit seinem sanften Groove folgt mit THESE CHAINS eine herrliche Shuffle-Nummer (Jeff Porcaro war einfach gigantisch!), wieder von Luke gesungen - welch eine sagenhafte Melodie! Am Ende des Albums steht mit dem epischen HOME OF THE BRAVE ein Stück, das zu einem der ganz großen Klassiker der Band wurde.

"The Seventh One" ist eines der wenigen Alben, die man unter Totos zahlreichen Meisterwerken doch herausheben kann. Die perfekte Mischung aus David Paichs Keyboards und Steve Lukathers Gitarre, der legendäre Groove von Mike Porcaro und seinem unvergessenen Bruder Jeff sowie Joseph Williams' in hohen Lagen so ausdrucksstarke Stimme verhelfen Totos siebtem Album zu seiner klaren und extrovertierten Atmosphäre voller prickelnder, magischer Momente, deren positiver Energie man sich kaum entziehen kann.
Wertung :******(6)

Mike Porcaro
Bass
--------------------------------------------------------------------------------
Joe Williams
Vocals
--------------------------------------------------------------------------------
Steve Lukather
Guitars, Vocals
--------------------------------------------------------------------------------
David Paich
Keyboards, Vocals
--------------------------------------------------------------------------------
Jeff Porcaro
Drums, Percussion
--------------------------------------------------------------------------------
Steve Porcaro
Synthesizers and Programming

1. PAMELA
--------------------------------------------------------------------------------
2. YOU GOT ME
--------------------------------------------------------------------------------
3. ANNA
--------------------------------------------------------------------------------
4. STOP LOVING YOU
--------------------------------------------------------------------------------
5. MUSHANGA
--------------------------------------------------------------------------------
6. STAY AWAY
--------------------------------------------------------------------------------
7. STRAIGHT FOR THE HEART
--------------------------------------------------------------------------------
8. ONLY THE CHILDREN
--------------------------------------------------------------------------------
9. A THOUSAND YEARS
--------------------------------------------------------------------------------
10. THESE CHAINS
--------------------------------------------------------------------------------
 
11. HOME OF THE BRAVE

Labels: